Alte Häuser

 

Text & Musik: Prinz Chaos II.
(Refrain: bayerische Volksweisheit)

 

Dies ist mein Haus - und doch nicht meins!
Der vor mir war, war auch nicht seins
Der ging hinaus, ich ging hinein
Nach meinem Tod wird’s grad so sein...

Alte Häuser, alte Mauern
Alte Deppen, junge Bauern
Steht ein Haus erst 100 Jahr
ist es Landschaft, ganz und gar
Da liebt man sich und lebt darinnen
Arbeiter und Bäuerinnen
Durch die Jahre, Nacht und Tag
teilst mit uns Freuden, Not und Plag.

Dies ist mein Haus - und doch nicht meins!
Der vor mir war, war auch nicht seins
Der ging hinaus, ich ging hinein
Nach meinem Tod wird’s grad so sein...

Neue Häuser, neue Leute
Heut wird gestern, morgen heute
Kalter Regen, warmer Wind
Frühling, Sommer, Greis und Kind
Hunde, Katzen, Fliegen, Spinnen
kriechen, kratzen, kreuchen drinnen
Mann und Mann, und Mann und Frau
werden alt mit diesem Bau

Dies ist mein Haus - und doch nicht meins!
Der vor mir war, war auch nicht seins
Der ging hinaus, ich ging hinein
Nach meinem Tod wird’s grad so sein...

Unserm Hausgeist, unterm Giebel
Gegen Feuer, Sturm und Übel
schirmst Du die Mauern und die drin träumen,
lachen, werkeln, schnarchen, säumen
Du hältst die Balken, stützt die Treppen
Bannst Dämonen, Bank und Deppen
Stumm erträgst Du unsern Zwist
Treuer Schutzgeist, der Du bist!

This is my house, but is it really mine?
It was here, before my time
You went out, so I went in
Who will be where we have been?
Unser Haus soll Euers sein
Der hier war, der kommt nicht mehr heim
Hinaus gehts und dann geht’s wieder hinein
Nach meinem Tod wird’s grad so sein!

Dies ist mein Haus - und doch nicht meins!
Der vor mir war, war auch nicht seins
Der ging hinaus, ich ging hinein
Nach meinem Tod wird’s grad so sein...