Ballade vom Berufsrevolutionär

und dem Stricher (Strichermelodie)

 

Text u. Musik: Prinz Chaos II.

 

Kalt war die Nacht, der Morgen graute schon 
der Falke war geschafft, aber gut gelaunt und voll drauf. 
Zwei Luxusficks hatten ihm drei Hunnis eingebracht, 
der erste war noch ziemlich jung, es hätte beinahe Spaß gemacht. 
Die Südamerika-Transen vorm Deniz-Grill, die stöckelnd sich abfrohren, 
die nicht vorhandnen Eierstöcke grinsten über beide Ohren. 
Das war sein Tag, jeder konnte es sehn, 
sie warfen die Röcke sangen "Ciao Bello Hi" 
Dieser hier wird im Großstadtdschungel nicht untegehn, 
das war sein Tag und heute fühlte er sich frei.

 

Und er singt: DädäbDädäbDädäbDäDiDi 
Auf Depression reimt sich Euphorie 
DädäbDädäbDädäbDäDiDi - die alte Strichermelodie

 

Vorm Sexshop gegenüber plötzlich Zetern und Geschrei 
eine fette Sau steht in der Tür, droht mit der Polizei 
"Fick Dich doch, Du Wixer!" kreischt es jetzt im Gegenzug 
Oh Mann, ich liebe Dich, Santa Paula Kiez, hier krieg ich nie genug. 
Mit nem Tritt vom Szenefürsten beisst das Weazel auf Asphalt 
Der Falke schaut hin: nicht zu jung und nicht zu alt! 
Drei Transen tröstens Waezel um die Wette, aber der 
dankt für die Zigarette und hat nur noch Augen für das Falkentier. 
Das war sein Typ, hat er gleich gesehen, 
knackig-polackig, die Augen traurig-schön 
Ein Typ mit dem könnt er überstehn den 
Großstadtwinter als Ratte im System.

 

Und er singt: DädäbDädäbDädäbDäDiDi 
Auf Depression reimt sich Euphorie 
DädäbDädäbDädäbDäDiDi - 

 

Eine Liebesgeschichte, 
schillernd, schmutzig und schön 
wie Benzin auf der Regenpfütze. 
Zwölf Meter hinter der Reeperbahn 
So fing die Falkenstory an 
Und die von dem Weazel mit der Mütze ...

 

Zwei Tage später kamen sie als Hochzeitspaar daher 
- der Nachwuchsluxusstricher und der Revolutionär! 
Diese Mischung ist sogar auf Santa Paula rar, 
Wispern in der Rattenlounge und auch im Florida 
Aber's Weazel ist, wenn's sein muss, ziemlich stur 
es weiß, dass jeder anschafft, was auch immer ich verhur'! 
Die einen ihre Bodies, aufm Strich oder am Bau, 
der andere sein Hirn als Medien-Marketing-Propaganda-Sau. 
Ja der Falke war ein Stricher, 
doch jetzt wird's umsonst getrieben 
zweitens weil das Weazel pleite ist, 
erstens weil die sich lieben.

 

DädäbDädäbDädäbDäDiDi 
Auf Depression reimt sich Euphorie 
DädäbDädäbDädäbDäDiDi - die alte Strichermelodie

 

Nen ganzen Monat drauf, warn die immer noch ein Paar 
Die Sterne standen günstig, wenn man durch die Wolken sah 
Der Falke log, das war sein Job, wie ein bekokster Rabe 
Als Stricher bist Du nie on top, hast Du nicht diese Gabe 
Krankhaft misstrauisch sind Ratten, 
kommen Lügen auf die Schliche 
Und das Weazel kennt Verrat, die Einsamkeit, Gerüchteküche 
Doch wer im Klärschlamm wühlt, im Sumpf der Depression, 
der lässt sich manches bieten und verzeiht dem Hurensohn 
Falken fliegen, fliegen gegen den Schmerz 
Hoch immer höher und himmelwärts 
in den Stadtkatakomben singt von Pest und Sommeranfang 
ein Weazel und gräbt sich noch einen Gang.

 

DädäbDädäbDädäbDäDiDi 
Auf Depression reimt sich Euphorie 
DädäbDädäbDädäbDäDiDi - die alte Strichermelodie

 

Zwei schwule Tramps in der Hafenstadt 
bei Sturmflut an Land gespült und ohne Halt 
Romeo und Julian auf dem Asphalt 
das bleibt ewig jung, weil das wird nicht alt 
das Weazel nicht und auch nicht der Falke.

 

Eine Liebesgeschichte auf dem Ashalt 
schillernd schön, paar tausend Jahre alt 
Und ein Narrenschiff sticht in See 
am Kai der Hafenstadt 
das volle Segel 
und keinen Anker hat 
unter Deck ein Weazel 
und im Mast ein Falke.

 

auf CD "Prinz Chaos auf großer Fahrt" 
(2004)