Retten & Lieben (Die Toten kommen)

 

Text & Musik: Prinz Chaos II.

 

Die Toten kommen

Sie entsteigen dem Meer

Böse Wolken

jagen hinterher

Die Toten kommen!

Aus des Meeres Tiefen!

Aus den Massengräbern

Die Toten kommen her!

 

Auf zum Totentanz!

Auf auf zum Totentanz!

Und auf den Bögen der Macht

Steht in die Lüfte geschrieben:

Wir werden die sein,

Die sein, die Fliehen

Auf die Bögen der Macht

Steht in die Lüfte geschrieben:

Wir werden die sein... 

Wir werden die sein...

 

Seht diesen Zug

Hunderttausend Tote!

Seht diesen Zug!

Er bricht Eure Gebote!

Die Strasse frei!

Die Toten stürmen Eure Plätze!

Die Toten senken sich ins Grab

Eurer gesetzlosen Gesetze!

Die Strasse frei!

Die Toten stürmen heran!

Die Toten kommen!

Rette sich wer kann.

 

Die Spaten hoch!

Stecht tiefer ins Gras!

Macht Platz für die Toten

aus dem kühlen Nass!

Zehntausend geben entschlossen Geleit

Im Zentrum der Macht

Da fallen Zäune, es wird Zeit!

 

Macht aus der Reichstagswiese

- einen Totenreichstagsplatz!

Einen Totenreichstagsplatz!

Einen Totenreichstagsplatz!

 

Die Toten kommen

Sie entsteigen Land und Stadt

Schwarze Wolken

haben wir parat!

Die Toten kommen!

Aus des Meeres Tiefen!

Aus den Massengräbern

Sie sind die Geister, die viel zu lange schliefen.

 

Die Toten kommen!

Auf zum Totentanz!

Vor den Toren der Macht

Ein Totenreichstagsplatz!

Und einst flieht Ihr!

Steht in die Wolken geschrieben!

Vor uns und vor den Toten,

die kommen um zu bleiben

- bis sich die Lebenden

retten und lieben.

Retten & Lieben!

Retten & Lieben!

Retten & Lieben!